Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
Schrift: kleiner | normal | grösser

PROJEKTE 2013
Visuelle Eindrücke aus Fellbach
 

Inhalt:

Gesundheitstage des TV Oeffingen

20130527_122855.jpg

Im Rahmen der Ferienfreizeiten 2013 bietet der TV Oeffingen täglich ein gesundes Frühstück an und führte jeweils einen Gesundheitstag durch. Vorrangiges Ziel ist es dabei den Kindern Wissenswertes zum Thema „gesunde Ernährung“ zu vermitteln und dieses Wissen zu verfestigen. Dieses Projekt passt sehr gut zum Förderschwerpunkt der Bürgerstiftung Fellbach „Gesund aufwachsen in Fellbach“ und den in diesem Rah-men ab dem Schuljahr 2011/2012 an allen Fellbacher Grundschulen initiierten und finanzierten Koch-Arbeitsgemeinschaften „Kochen – gesund und lecker“. Daher gab die Bürgerstiftung Fellbach dazu einen Zuschuss von1.235 €. Bereits im letzten Jahr wurde diese Projekt des TV Oeffingen mit 925 € unterstützt.

Druck-Arbeitsgemeinschaft an Silcherschule Fellbach

Die Druck-Arbeitsgemeinschaften an allen Fellbacher Schulen haben seit 2007 darunter zu leiden, dass die Haushaltsmittel für Lehrbeauftragte vom Land gekürzt wurden. Um die Druck-Arbeitsgemeinschaften im bisherigen Umfang weiterführen zu können, sprang die Bürgerstiftung Fellbach in den letzten Jahren immer wieder ein und gewährte Zuschüsse.

So übernahm die Bürgerstiftung Fellbach für das 2. Halbjahr des Schuljahres 2012/2013 die Kosten für die Lehrbeauftragten von insgesamt 980 €.

Bereits Schuljahre 2010/2011 und 2011/2012 hat sie einen Teil der dafür entstehenden Kosten von 3.000 € als Zuschuss übernommen. Die Bürgerstiftung Fellbach hatte die Druck-AG an der Silcherschule auch bereits in den vorangegangenen Schuljahren gefördert.

Druck-Arbeitsgemeinschaft an Maicklerschule Fellbach

Auch die Fellbacher Maicklerschule hat eine alte, aber gut ausgestattete Schuldruckerei. Im Schuljahr 2013/2014 stehen der Schule für die Bezahlung von Lehrbeauftragten zum Anbieten einer Druck-Arbeitsgemeinschaft keine Mittel zur Verfügung. Um die er-folgreiche Druck-AG an der Maicklerschule weiterführen zu können, übernimmt die Bürgerstiftung Fellbach gern die Bezahlung der Lehrkräfte. Dafür erhält die Maicklerschule einen Zuschuss von 1.200 €.

In den Schuljahren 2011/2012 und 2012/2013 hatte die Bürgerstiftung Fellbach die Druck-AG ebenfalls mit Zuschüssen von 1.800 € und 1.320 € unterstützt.

Betreuung von Kindern mit Down-Syndrom im Ferienwaldheim

wald_erholungsraum.jpg

Zur Ferienfreizeit im „Waldschlößle“ im Sommer 2013 wurden bei der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Fellbach auch 2 Kinder mit Down-Syndrom angemeldet. Um diesen Kindern eine Teilnahme zu ermöglichen benötigen sie eine individuelle Betreu-ung. Gerne hat sich die Bürgerstiftung Fellbach bereit erklärt die für eine persönliche Assistenz entstehenden zusätzlichen Kosten von 280 € zu übernehmen.

Projekt „Zu Fuß zur Schule“ der Zeppelinschule

Unter Anleitung von Physiotherapeuten sollen Lehrer und Schüler der Zeppelinschule über die Bewegungsmöglichkeiten und Funktionen der Füße informiert werden sowie fußkräftigende Übungen kennen lernen, die anschließend im Unterricht umgesetzt wer-den sollen. Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten, durch fußkräftigende und mobilitätsfördernde Übungen Fußschwächen zu verhindern, zu mindern bzw. diese zu heilen. Dieses Projekt passt gut zum Förderschwerpunkt „Gesund aufwachsen in Fellbach“ und zur Absicht der Bürgerstiftung Fellbach auch in Fellbach ein Projekt „Walking Bus“ anzustoßen. Daher gab die Bürgerstiftung Fellbach einen Zuschuss von 240 €.

Projekt „Gesundes Frühstück“ an der Anne-Frank-Schule

Im Rahmen eines Projekttages am 17.05.2013 an der Anne-Frank-Schule in Schmiden wird allen Schülerinnen und Schülern vom Elternbeirat ein Frühstück angeboten, das vermitteln soll, aus welchen Nahrungsmitteln sich ein „gesundes Frühstück“ zusammensetzt, wie und vor allem auch dass es schmeckt. Diese sinnvolle Aktion, die auch zum Förderschwerpunkt „Gesund aufwachsen in Fellbach“ sehr gut passt, wurde von der Bürgerstiftung Fellbach durch einen Zuschuss von 200 € unterstützt.

Das „Gesunde Frühstück“ wurde bereits in den beiden vorangegangenen Jahren mit Zuschüssen von 258 € bzw. 202 € gefördert.

Probenwochenende des Sinfonieorchesters der Musikschule in Weikersheim

Die Musikschule Fellbach plant vom 11.10.2013 bis zum 13.10.2013 in der Musikakademie der Jeunesse musical in Schloss Weikersheim ein Probenwochenende für ihr Sinfonieorchester durchführen. Dabei steht neben der Probenarbeit der gemeinschaftsstiftende Effekt im Vordergrund. Gerne bewilligte die Bürgerstiftung Fellbach aus den Erträgen 2012 der „Stiftung Else Block“, eines Stiftungsfonds der Bürgerstiftung Fellbach, dessen Ertrag u.a. zweckgebunden für die Musikschule Fellbach zu verwenden ist, zu diesem Wochenende einen Zuschuss von 340 €.

Projekt „Rund um den Bauernhof“ der Hermann-Hesse-Realschule

Seit dem Schuljahr 2011/2012 wird für die Jahrgangsstufen 5 bis 8 eine Arbeitsgemeinschaft angeboten, die „rund um den Bauernhof“ den Umgang mit Natur, mit der Tierhaltung, mit der Lebensmittelerzeugung im bäuerlichen Betrieb, mit der Weiterver-arbeitung der erzeugten Lebensmittel und mit dem Eigenanbau von Obst und Gemüse aufzeigt und dies den Schülerinnen und Schülern näher bringt. Da auch hierfür keine Finanzierung über das Schulamt mehr erfolgen kann, sprang die Bürgerstiftung wieder ein und gewährte dazu im Schuljahr 2013/2014 einen Zuschuss von 672 €, damit diese AG wieder angeboten werden kann.

Bereits im Schuljahr 2011/2012 wurde die AG „Rund um den Bauernhof“ mit 490 € und im Schuljahr 2012/2013 mit 462 € unterstützt.

Förderung der Teilnahme der D-Jugend des TV Oeffingen am Opel-Family-Cup

Am 12.05.2013 haben zwei Mannschaften der D-Jugend des TV Oeffingen im Rahmen der Sportwoche „Opel-Family-Cup“ den Einzug in die Zwischenrunde geschafft. Die Fortsetzung des Turniers fand am 14.07.2013 ganztägig in Ulm-Senden statt. Damit eine gemeinsame Fahrt mit dem „Mannschaftsbus“ für die beteiligten Personen möglich wurde beteiligte sich die Bürgerstiftung Fellbach an den Buskosten mit 200 €.

Projekt „ästhetische Grunderziehung“ an der Maicklerschule

An der Maicklerschule soll im Schuljahr 2013/2014 erstmals eine „ästhetische Grunderziehung“ im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften angeboten werden. Vorrangiges Ziel ist es dabei den Kindern den Umgang mit Farben, Formen, Materialien usw. so bewusst zu machen, dass sie lernen, sich selbst zu verstehen und sich in ihrer Umwelt zurechtzufinden. Da hierfür keine Mittel aus dem Lehrbeauftragtenfonds zur Verfügung standen, sprang die Bürgerstiftung Fellbach mit einem Zuschuss von 1.200 € ein.

Projekt „Soziales Lernen“ der Wichernschule

Bei diesem zusätzliche Angebot an der Wichernschule thematisieren Schülerinnen und Schüler einer Klasse in Begleitung eines Coaches und unter Einbeziehung der/des Klassenlehrers/in sozialrelevante Themen wie Mobbing, Gewalt und Ausgrenzung und erarbeiten gemeinsam lösungsorientierte Strategien für ihre Klasse. Die Vermittlung sozialrelevanter Themen im Schulunterricht, Einüben sozialen Verhaltens und gegenseitige Rücksichtnahme sind wichtige und sinnvolle Strategien zur Eindämmung der leider immer mehr zunehmenden Gewaltbereitschaft aber auch der Vereinsamung der Gesellschaft. Daher unterstützt die Bürgerstiftung Fellbach das Projekt „Soziales Lernen“ mit 870 € aus den Erträgen 2010 bis 2013 ihres Stiftungsfonds „Stiftung Else Block“.

Bau eines Solarfliegers

Die Jugendtechnikschule Fellbach Dr. Karl Eisele e.V. bot einen Workshop zum Bau eines Solarfliegers an. Um die Kurskosten niedrig halten zu können, gab die Bürgerstiftung Fellbach einen Zuschuss von 157 € aus dem Ertrag 2012 des Hans-Martin-Schrage-Fonds.

Kaffeenachmittag für Demenzgruppen im StadtMuseum Fellbach

Der Verein Kreativ handeln e.V. bietet im StadtMuseum Fellbach Kaffeenachmittage für Demenzgruppen der Arbeiterwohlfahrt und der Diakonie Stetten an. Dieses interessante Inklusionsangebot wurde mit einem Zuschuss von 450 € gefördert.

Deutschkurse für Asylbewerber im Roncalli-Haus

Als Anrainer des Roncalli-Hauses in Oeffingen, in dem Asylbewerber untergebracht wurden, sieht es die Mennonitengemeinde Stuttgart e.V. als Verpflichtung an sich um diese Menschen zu kümmern. Sie bietet ihnen in ihrem Gemeindehaus in Oeffingen Deutschkurse an. Dieses Angebot wird von der Bürgerstiftung Fellbach mit einem Zu-schuss von 500 € unterstützt.

Patientennachmittag des Evangelischen Vereins Fellbach

Der Evangelische Verein Fellbach e.V. veranstaltete am 21.10.2013 einen Patientennachmittag in der Schwabenlandhalle. Den Patienten der Diakoniestation wurde ein bunter Nachmittag mit Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen geboten, damit sie wieder auf andere Gedanken kommen. Hierfür gab es einen Zuschuss von 500 €.

Gewaltprävention an der Silcherschule

Die Silcherschule führte im Oktober und November 2013 mit den Kindern der 3. Klassen ein Training zur Stärkung des Selbstbewusstseins sowie zur Gewaltprävention durch. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler der Silcherschule das richtige Verhalten in Gefahrensituationen einüben und ihr „ICH / WIR“ stärken. Die Bürgerstiftung Fellbach unterstützt dieses Gewaltpräventionsprojekt mit einem Zuschuss zu den Honorarkosten von 520 €.

Trauercafé Fellbach

Ab 22. November 2013 bietet der Treffpunkt Mozartstraße e.V. den Fellbacher Bürgerinnen und Bürgern, die eine Trauerbegleitung brauchen, in seinen Räumen das Trauercafé Fellbach an. Ziel ist es, den Trauernden einen Rahmen zu schaffen, in dem sie Ansprechpartner finden können, ihre Trauer aussprechen, Erfahrungen teilen sowie Impulse von einer erfahrenen Fachkraft erhalten. Damit Trauernden geholfen werden kann, unterstützt die Bürgerstiftung Fellbach dieses neue Projekt mit 500 €

Ausfallbürgschaft für das Projekt „Leib & Seele“

Die Pauluskirchengemeinde in Fellbach bietet seit 2007 ein Mittagessen für jedermann an. Das Angebot richtet sich an Bedürftige, Alleinstehende, Berufstätige, Schüler und darüber hinaus an jeden, der für ein relativ geringes Entgelt ein qualitativ gutes und schmackhaftes Essen gemeinsam mit anderen einnehmen möchte. Jedem bleibt es überlassen, wie viel er für das Essen geben will. Da es schwierig ist zu kalkulieren, wie dieses Angebot angenommen wird und wie viel letztlich für jedes Essen bezahlt wird, bat die Pauluskirchengemeinde die Bürgerstiftung Fellbach um auch dieses Jahr wie-der um eine Abmangelgarantie für dieses Angebot.

Die Bürgerstiftung Fellbach hat dieses Projekt seit 2007 jeweils durch die Übernahme einer Abmangelgarantie unterstützt.

2009 musste die Ausfallbürgschaft erstmals auch in Anspruch genommen werden. Nach der Projektabrechnung ergab sich ein Abmangel von 142 €, den die Bürgerstif-tung Fellbach ausglich. Auch 2010 musste der Abmangel von diesmal 224 € von der Bürgerstiftung Fellbach übernommen werden.

2011 wurde die Übernahme anderweitig nicht gedeckter Aufwendungen für dieses Pro-jekt von bis zu 500 € versprochen. Dieses Mal musste die Ausfallbürgschaft voll in Anspruch genommen werden. Mit 500 € wurde das im Dezember 2012 durchgeführte Projekt bezuschusst.

2012 und 2013 wurde jeweils eine Ausfallbürgschaft von bis zu 750 € übernommen, die 2012 in Höhe von 636 € und 2013 in Höhe von 535 € in Anspruch genommen werden musste.

Gehirn-Nahrung – einfach und genial

Unter diesem Motto organisierte der Verein der Freunde und Förderer des Gustav-Stresemann-Gymnasiums Fellbach-Schmiden e.V. mit der Ernährungsberaterin und Dozentin Dr. Petra Forster Vorträge für Schülerinnen und Schüler des Gustav-Stresemann-Gymnasiums. Dabei konnten Sie einiges über Lebensmitteleigenschaften lernen sowie ein flottes und genussreiches Menü kochen. Die Bürgerstiftung unterstütz-te dies durch die Übernahme der Honorarkosten mit 300 €

Weihnachtsfeier für Ehrenamtliche des Fellbacher Tafelladens

Für die ehrenamtlichen Helfer des Fellbacher Tafelladens veranstaltete der Betreiber des Tafelladens, der Verein Schwäbische Tafel Stuttgart e.V. auch 2013 wieder eine Weihnachtsfeier. Dazu gab es einen Zuschuss der Bürgerstiftung von 261 €, die damit das ehrenamtliche Engagement würdigt.

Zu den Kosten der Weihnachtsfeier 2012 für die Mitarbeiter/innen des Fellbacher Tafelladens gab es bereits einen Zuschuss der Bürgerstiftung Fellbach von 189 €.

Projekt „RAT & TAT“ der Freiwilligenagentur BAFF – Bürger aktiv für Fellbach

Die Stabsstelle bürgerschaftliches Engagement der Stadt Fellbach hat in Zusammenarbeit mit dem Stadtseniorenrat und der Freiwilligenagentur BAFF (Bürger aktiv für Fellbach) das Projekt „Rat & Tat“ gestartet. Ziel des Projektes ist es bedürftigen, alten und behinderten Menschen in Fellbach kleine Dienstleistungen zu einem erschwinglichen Preis zur Verfügung zu stellen, die von Handwerkern oder anderen gewerblichen Dienstleistern nicht angeboten werden oder sich wegen des geringen Umfangs nicht lohnen. Gedacht ist z.B. an Kleinreparaturen im häuslichen Umfeld, Hilfe bei kleinen Montagearbeiten, Anschluss von Geräten, Arbeiten im Hausgarten, Näh- und Flickarbeiten, Übersetzungs- und Umsetzungshilfen bei Bedienungsanleitungen technischer Geräte, Hilfe bei schriftlichen Angelegenheiten (z.B. Ausfüllen von Formularen oder Erstellen von Schriftstücken), Begleitung zu Arzt, Therapie, Kino oder Theater, Botengänge, kleinere Einkäufe u.ä. Das Angebot stellt somit keine Konkurrenz zum örtlichen Handwerk dar.

Erledigt werden diese Arbeiten von ehrenamtlichen Helfern. Diese erhalten kein Ent-gelt, nur ihre Auslagen (in der Regel Fahrtkosten und benötigtes Material werden ersetzt).

Der Auftraggeber bezahlt eine Fallpauschale von 8 € sowie die Materialkosten. Für Inhaber der Fellbacher BonusCard entfällt die Fallpauschale.

Koordiniert wird dieses Angebot durch eine ehrenamtliche tätige, in der Seniorenwohnanlage Fellbach wohnende, behinderte Person, die die Aufträge entgegennimmt und an die ehrenamtlichen Helfer weiterleitet. Sie erhält dafür eine jährliche Pauschale von 500 €.

Auch die Bürgerstiftung Fellbach unterstützt das Projekt, insbesondere indem sie als Spendensammelstelle fungiert, wie dies bereits bei Felli seit 2005 praktiziert wird.

Außerdem unterstützt die Bürgerstiftung Fellbach das Projekt Rat & Tat in den ersten 5 Jahren durch eine Abmangelgarantie bis zu maximal 500 € jährlich. Nach der Projektkonzeption sollte sich das Projekt aus den Fallpauschalen und Spenden selbst tra-gen. Falls dies nicht der Fall ist, ersetzt die Bürgerstiftung Fellbach in den Jahren 2012 bis 2016 einen evtl. Abmangel bis maximal 500 € jährlich. Dadurch ist gewährleistet, dass auf jeden Fall das Jahreshonorar der Koordinatorin finanziert werden kann.

Dieses für Fellbach neue Angebot ist ein weiterer Mosaikstein im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements und versucht Personen, die praktisch veranlagt sind und ehrenamtlich tätig sein wollen mit denjenigen zusammenzubringen, die auf Hilfe angewiesen sind, diese sich aber nicht leisten können oder, da es sich nur um Kleinigkeiten handelt, keine professionelle Hilfe zu erschwinglichen Preisen finden.

Weihnachtswunschbaumaktion

Die Stabsstelle bürgerschaftliches Engagement der Stadt Fellbach hat nach der Premiere 2012 auch 2013 wieder einen Weihnachtswunschbaum aufgestellt. Kinder aus sozial schwachen Familien konnten sich Weihnachtsgeschenke wünschen. Diese Wünsche wurden anonymisiert als „Sterne“ im Weihnachtsbaum aufgehängt. Jedermann konnte sich dann eine Stern vom Baum nehmen und den Wunsch des Kindes erfüllen. Auch die Bürgerstiftung Fellbach stand nicht abseits. 2013 wurden Geschenke für 175 € gekauft.

2012 wurden bereits Geschenke im Wert von 111 € übernommen.

Projekt „Gesund aufwachsen in Fellbach“ mit Koch-AGs an den Grundschulen gestartet

Im September und Oktober 2011 haben an den Fellbacher Grundschulen, nämlich an der Zeppelinschule, der Maicklerschule, der Silcherschule, der Albert-Schweitzer-Schule und der Anne-Frank-Schule sowie an der Wichernschule die von der Bürgerstiftung Fellbach initiierten Arbeitsgemeinschaften „Kochen – gesund und lecker“ begonnen. Von der Bürgerstiftung Fellbach bezahlte fachlich ausgebildete Honorarkräfte vermitteln den Schülerinnen und Schülern spielerisch den Umgang mit Lebensmitteln und die Grundlagen für eine gesunde Ernährung. An der Schillerschule Oeffingen besteht bereits seit einigen Schuljahren eine solche Koch-Arbeitsgemeinschaft, dort „Atelierunterricht“ genannt. Dieser Unterricht wurde und wird weiterhin von der Bürgerstiftung Fellbach durch Zuschüsse gefördert. Die für die Umsetzung des Projekts zuständige Mitarbeiterin Michaela Gamsjäger berichtete den Mitgliedern des Stiftungsvorstands und des Stiftungsrats über die ersten Aktivitäten und Erfahrungen in den Koch-Arbeitsgemeinschaften. Allgemein kommen die AGs bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut an. Auch konnten einige AGs bereits Ausflüge zu Lebensmittelproduzenten machen, zum Beispiel wurde ein Fellbacher Wengerter bei der Weinlese besucht.

2011 wurden hierfür 4.901 € und 2012 bereits 10.081 € aufgewendet. 2013 betrugen die Kosten für dieses Projekt 13.366 €.

Unterstützung bedürftiger Personen 2013

2013 konnten bedürftige Fellbacher Bürgerinnen und Bürger mit insgesamt 3.263 € unterstützt werden. Zuschüsse wurden für folgende Zwecke gewährt:

•2 Kindern konnte der Besuch der Musikschule ermöglich werden,
•1 Kind erhielt Zuschüsse zum Besuch der Jugendkunstschule,
•1 Kind konnte die Teilnahme an einer Jugendfreizeit ermöglicht werden,
•1 Kind konnte ein Schullandheimaufenthalt ermöglich werden,
•1 Kind erhielt Zuschüsse zu den Schülerbeförderungskosten,
•2 Kindern erhielten Zuschüsse zu den Kosten der Nachhilfe,
•1 Person hielt einen (rückzahlbaren) Zuschuss zur Beschaffung eines PKW aufgrund der krankheitsbedingten eingeschränkten Mobilität,
•4 Personen erhielten Überbrückungshilfen für akute Notlagen.

Familienwochenende mit und für afrikanische Eltern auf der Ebersberger Sägemühle unter dem Motto „gesund aufwachsen in Fellbach“

P1011149.JPG

Vom 12. Juli bis zum 14. Juli fand das Familienwochenende mit und für afrikanische Eltern auf der Ebersberger Sägemühle. Initiiert wurde diese Veranstaltung von Frau Nzimbu Mpanu-Mpanu-Plato vom Verein Ndwenga e.V. DiesesTreffen wurde für afrikanische Familien aus Fellbach organisiert, um den Kompetenzbereich der teilnehmenden Personen im Bereich „Ernährung“ auszuweiten. Mit 1000 € förderte Bürgerstiftung Fellbach dieses Projekt im Rahmen des Familienwochenendes. Diese Maßnahme passt sehr gut zum Förderschwerpunkt „Gesund aufwachsen in Fellbach“ und den in diesem Rahmen ab dem Schuljahr 2011/2012 an allen Fellbacher Grundschulen von der Bürgerstiftung initiierten und finanzierten Koch-Arbeitsgemeinschaften „Kochen – gesund und lecker“. Daher gewährte die Bürgerstiftung Fellbach zu dem freizeitpädagogisch gestalteten Wochenende auf dem ökologisch geführten Bauernhof einen Zuschuss. Fünf Fellbacher Familien aus vier verschiedenen afrikanischen Ländern, 11 Kinder im Alter 2 - 14 Jahre, drei Familien aus binationalen Ehen nahmen an der Veranstaltung teil. Das Wochenendprogramm beinhaltete verschiedene Punkte, wie z.B. Gespräche über die Esskultur in Afrika und Europa, Essgewohnheiten in Afrika und in Europa, Waldspaziergänge, Zumba-Tanz, gemütliches Beisamensein. Zusammen mit den Betreuern der Ebersberger Sägemühle haben die Kinder den Stahl geputzt, Tiere gefüttert und Reitausflüge gemacht. Zudem haben sich die Teilnehmer des Familienwochenendes über das Sportangebot in Fellbach, Öffingen sowie Schmieden unterhalten.

Weitere Informationen:

 
Druckversionzurückoben
Stadt Fellbach | Stadtbücherei Fellbach | Jugendkunstschule Fellbach | Staffel ´25 Fellbach | Bürgerstiftung Fellbach | F.3 - Familien- und Freizeitbad Fellbach